Shopware SEO Checkliste

Kostenlose SEO Checkliste

Sie sind bei Google nur auf Seite 2?

Um genau das zu ändern haben wir eine kurze Shopware SEO Checkliste zusammengestellt, welche die wichtigsten Punkte beinhaltet. Überprüfen Sie, ob Sie an alle Punkte gedacht haben und haken Sie diese hier ab – kostenlos und ohne Anmeldung.

Das Thema Suchmaschinenoptimierung ist ein großes und komplexes Thema. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch durch kleinere Änderungen ihr Ranking verbessern können. Ein gutes Ranking ist für Online Shop Betreiber ein wichtiger Punkt. Die meisten Kunden kommen je nach Marketingstrategie über Google & Co. Sie als Shopbetreiber sollten Ihre Inhalte und Produkte daher optimal für Google optimieren. Suchmaschinen sind das Navigationssystem zu Ihrem Online Shop. Helfen Sie Google, Sie zu finden.

Einfach, kostenlos und ohne Anmeldung

Starten Sie jetzt Ihre Shopware SEO Checkliste und verbessern sie ihr Google-Ranking umgehend.


0 Steps
Offene Steps

0% abgeschlossen
Geprüfte Steps

mitho media

Shopware SEO Checkliste

OnPage Optimierung

Hat der Meta Titel die richtige Länge?

Geprüft
Die Länge des Meta Titels sollte ca. zwischen 40 und 65 Zeichen liegen.
Der Meta Titel muss zudem aussagekräftig sein und sollte ein Bezug auf die Kategorie oder den Artikel, aber vor allem auf Ihre Keywords beinhalten.

Haben Sie eine Meta-Beschreibung / Description?

Geprüft
Die Länge der Meta-Beschreibung sollte bei Maximal 160 Zeichen liegen. Die Beschreibung muss ähnlich wie der Titel einen Bezug zu dem Inhalt der Seite beinhalten und sollte als kleiner Teaser zu der Seite genutzt werden. Sie machen sozusagen einen Vorschlag für Suchmaschinen, was in den Suchergebnissen angezeigt werden soll als Beschreibung.

Haben Ihre URL’s die richtige Länge und benutzen Sie sprechende URL’s?

Geprüft
URL’S wie shop.de/herren/bekleidung/hosen/jeans/jeans/blau/jeans-große-l-/ sehen als solche vielleicht stimmig aus. Sie sind allerdings für die Suchmaschinen eine unschöne Angelegenheit. Die URL sollte so kurz wie möglich und so lang wie nötig sein. Zudem sollte die URL eine „sprechende“ Url sein und im Idealfall eine Zeichenlänge von 65 Zeichen ohne Domain nicht überschreiten. shop.de/132548r4h6b2h3/ ist daher auch nicht optimal. Optimal wäre zum Beispiel: shop.de/jeans-große-l-blau/
Shopware SEO URLs

Verwenden sie Alt-Attribute und sinnvolle Dateinamen für Ihre Bilder?

Geprüft
Jedes Bild sollte einen sinnvollen Dateinamen und ein gefülltes „alt“-Attribut beinhalten. Bildernamen wie DC1001.jpg sollten Beispielsweise durch Herren-Jeans-Blau-Slim-fit.jpg ersetzt werden. Das Alt-Attribut könnte zum Beispiel für dieses Bild alt=„Slim Fit Herren Jeans in Blau“ sein. Suchmaschinen können an Hand dieser Informationen Ihre Bilder besser in der Bildersuche verschlagworten und somit die Sichtbarkeit der Bilder im Index erhöhen.

Sind Ihre Texte einzigartig?

Geprüft
Wird ein Text beispielsweise auf drei Seiten und zusätzlich noch auf einer externen Domain dargestellt, werden Suchmaschinen Ihren Text als „Duplicate Content“ werten. Ist ein Text zu ähnlich, da Sie den Text der Startseite, für eine Kategorie nur minimal angepasst haben, wird dieser als „Near Content“ gewertet. Beide Fälle sind für das Ranking Ihrer Seite negativ. Achten Sie daher darauf, dass alle Ihre Texte einzigartig/unique sind.

Sind Ihre Texte gut lesbar?

Geprüft
Sie als Profi Ihres Geschäfts werden die Texte gut lesen können. Wichtiger ist jedoch, dass der potenzielle Kunde und Suchmaschinen die Texten gut und einfach lesen können. Für die Berechnung des Flesch-Indexes, der die Lesbarkeit des Textes angibt, gibt es einen Algorithmus. Achten Sie darauf, dass die Werte zwischen 60% – 70 % liegen. Die Lesbarkeit ist somit für 13 – 15 Schüler*innen gewährleistet. Bei Wissenschaftlichen Inhalten kann dieser höher liegen.

Stellen Sie in Kategorien wichtige Links zur Verfügung?

Geprüft
Stellen Sie in den Kategorien eine Linkübersicht über sinnvolle und weiterführende Links zu Verfügung. Suchmaschinen können dadurch besser deuten, was wichtig in Ihrem Online-Shop ist. Achten Sie darauf, dass die Links in einem sinnvollen Zusammenhang zu der Kategorie und den Inhalten stehen. Wenn Sie Beispielweise in der Kategorie | Socken | shop.de/herren/shirts/ verweisen, ist das nicht sehr Themen nah.

Enthalten Ihre Texte interne Links auf Produkte und Kategorien?

Geprüft
Ähnlich wie Backlinks von anderen Seiten auf Ihren Shopware Shop sind auch interne Verlinkungen wichtig. Verlinken Sie zum Beispiel in Ihrem SEO Text auf Ihrer Startseite die wichtigsten Produkte. Durch diese Maßnahme erhalten diese Artikel mehr Aufmerksamkeit bei Suchmaschinen.

Haben Sie Ihre Kategorien auf Thin Content überrpüft?

Geprüft
Kategorien die weniger als 6 Artikel beinhalten gelten als Thin Content. Versuchen Sie die Kategorisierung umzustellen und benutzen dafür beispielsweise Filter. Wenn Sie die Kategorie trotzdem so beibehalten möchten, stellen Sie die Links, die auf die Kategorie zeigen auf „index, no follow“.

Haben Sie die Anzahl der internen Links geprüft und/oder wenden Sie das PRG Pattern an?

Geprüft
PRG Pattern? Link-Juice? Was ist das?
Stellen Sie sich vor, Sie haben Home | Hosen | Hemden | Sale als Kategorien. Der Kunde befindet sich in der Kategorie | Hosen |. Suchmaschinen wissen nicht, dass die Unterkategorien von Hosen jetzt wichtiger sind als die Links zu Hemden, Sale und Home sind. Das PRG Pattern löst genau dieses Problem. Für den Kunden ist das nicht wichtig. Bei Suchmaschinen wie Google und Bing hat das einen großen Einfluss.

Haben Sie die 404-URL’s unter Kontrolle und prüfen Sie auch deren korrekte Weiterleitung?

Geprüft
Wird der Kunde durch einen veralteten Link oder einen Link, der nicht mehr existiert auf Ihre Seite geschickt, erhält in den meisten Fällen eine 404 – not Found Seite. Das ist nicht nur für den Kunden frustrierend, Suchmaschinen finden das ebenfalls nicht gut! Achten Sie darauf, dass solche Links wie beispielsweise shop.de/damen/rote-socken/ bei Nichtverfügbarkeit der Seite auf eine relevante Seite weitergeleitet werden. In diesem Beispiel zum Beispiel auf die Kategorie Socken -> shop.de/damen/socken/

Wie schnell lädt Ihre Seite?

Geprüft
Die TTFB* sollte in der Desktop Ansicht unter 800ms liegen, bei der Mobilen Ansicht sollte die Zeit unter 80ms liegen. Ist die Zeit länger, sollten Sie diese unbedingt reduzieren. Die Aktivierung oder Optimierung des Caches sowie ein Hoster Wechsel kann hierbei hilfreich sein.
*TTFB = time to first Byte

Bleiben Sie up-to-date?

Geprüft
So wie sich der Mensch und auch ein Unternehmen weiterentwickelt, so entwickeln sich Suchmaschinen ebenfalls weiter. Bleiben Sie am Ball und sehen Sie SEO als dauerhaften Prozess an. Informieren Sie sich regelmäßig oder melden Sie sich zum Beispiel für unseren Newsletter an. Wir stellen unseren Newsletterabonennten regelmäßig die wichtigsten Änderungen inkl. Tipps zur Verfügung.

Haben Sie die Keyword-Density auf den wichtigsten Seiten geprüft?

Wenn Sie eine zu hohe Keyword-Density haben, dann kann dies ein sehr negatives Signal für Suchmaschinen sein. Es gibt das so genannte Keyword Spamming. Und genau das passiert, wenn ein Wort im Text zu häufig vorkommt, Keyword Spamming. Ein Wort sollte nicht mehr als 3-4% Repräsentation besitzen im Text.

Haben Sie schon einmal geprüft, welche Wortbildungen auf Ihren Seiten möglich sind?

Wenn Sie einen Text schreiben, haben Sie ein Thema im Kopf und versuchen dieses mit Worten zu beschreiben. Ein Mensch kann sehr viel besser als eine Suchmaschine Wortzusammenhänge erkennen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, vor allem auch Longtails / Wortbildungen zu überprüfen, ob diese auf Ihrer Seite auch Sinn ergeben und mit den häufigsten Eingaben bei google für dieses Thema korrespondieren.

Wie kann ich diese Punkte überhaupt prüfen?

Wir bieten Ihnen hierfür eine kostenlose SEO Analyse an. Mit dem Shopware SEO Analyse Scanner, erhalten Sie einen detaillierten Report über den Zustand Ihres Shops und dazu gibt es noch klare Handlungsempfehlungen. Einfach die gewünschte URL eingeben und Report ansehen. Ein Klick und Ihr Shop wird in Echtzeit analysiert.

Wie setze ich die Punkte jetzt um?

Erst einmal Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die Shopware SEO Checkliste abgearbeitet und nehmen sich die Punkte zu herzen.

Checkliste hin oder her, jetzt müssen die Punkte bearbeitet werden. Nur so kann sich das Ranking auch verbessern.

Um alle Punkte abzuarbeiten braucht es viel Zeit. Das muss es aber nicht. Wir haben für Sie einen digitalen SEO Assistenten, der Ihnen sehr viel zuarbeitet und Prozesse für Sie automatisiert.

Sie wollen Ihr Ranking nachhaltig verbessern?

Als Full-Service-Agentur bieten wir Ihnen selbstverständlich und sehr gerne unsere Dienstleistungen rund um das Thema SEO an.

  • SEO Beratung und Optimierung
    Wir unterstützen Sie und nehmen Ihnen einen Teil der Arbeit ab.
    Expert-Seo
  • SEO Checkup
    Wir überprüfen Ihren Shop auf Herz und Nieren nach SEO Faktoren
    Schicken Sie uns Ihre Anfrage
  • SEO Schulung
    Sie und Ihr Team wollen wissen, was wichtig ist? Wir erklären und zeigen es Ihnen.
    Zu unseren Seminaren