Shopware Schnittstellen

Flexible Shopware Schnittstellen-Lösungen. Anbindung an fast alle Onlinesysteme.

mitho entwickelt Schnittstellen für Ihren Shopwareshop, um die von Ihnen benötigten Geschäftsprozesse optimal zu automatisieren. Dabei spielt es keine Rolle ob WaWi, ERP oder POS, wir verbinden Ihren Shop und sorgen für eine stabile Anbindung.

Die sorgfältige Planung und Umsetzung einer Schnittstellen-Lösung, ist für jedes Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Viele im E-Commerce aktive Unternehmen haben bereits seit längerer Zeit einen funktionierenden Web-Shop wie z. B. Shopware sowie ein umfassend flexibles Warenwirtschaftssystem / WaWi.

Anbindung Ihres Shops an WaWi, Payment, Logistik und Buchhaltung.

Häufig sind die getrennt verwalteten EDV-Programme aber nur ungenügend online aufeinander abgestimmt. Eine Schnittstelle ermöglicht den Austausch von Daten zu allen angebundenen Programmen und Ihrem Shop.

Wir beraten Sie gern zur Planung und/oder Anbindung Ihrer Wunschprogramme via Schnittstelle an Shopware.

Reibungsloser Datenfluss …

Mitho® entwickelt für Sie hochzuverlässige Schnittstellen für den reibungslosen Kommunikationsfluss in Ihrem Unternehmen. Wir entwickeln Lösungen die Ihren Anforderungen entsprechen.
Performante und zuverlässige Online Schnittstellen die Ihren Workflow beschleunigen und stabilisieren.

Wir sorgen dafür, dass Ihr Warenwirtschaftssystem und Ihre Shopware Onlineshop Anbindung in der Praxis perfekt aufeinander abgestimmt sind. Unnötige Arbeitsabläufe werden durch Schnittstellen vermieden oder optimiert.

Kundenstimme von Dewall-design.de:

“Die Schnittstellenprogrammierung für das innovative Projekt einer Smart TV App von DeWall Design in Kooperation mit PayPal haben wir an die Agentur mitho übergeben. Die Agentur mitho hat durch Ihr Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt und alle anderen Agenturen, die sich auf das Projekt beworben hatten, weit hinter sich gelassen. Die Zusammenarbeit hat unsere Erwartungen dann nochmals übertroffen, denn selbst nicht vereinbarte Leistungen bzw. im Laufe des Projekts zusätzlich erforderliche Anforderungen wurden fristgerecht und professionell umgesetzt. Die Kommunikation war durchgehend beispielhaft und jedes Detail wurde nach unseren Vorstellungen in Absprache mit uns umgesetzt. Wir freuen uns schon auf weitere innovative Projekte mit mitho.

Manuell Wall, CEO & Founder von Dewall-Design.de

Was sind die typischen Anforderungen an eine Shopware Schnittstelle?

Ein Kunde hat einen stationären Handel, dessen Waren er mit einem Warenwirtschafts- und/oder ERP(z. B. Navision, Futura oder Hiltes) verwaltet. Der Kunde entscheidet sich einen Onlineshop zu eröffnen und möchte die Ware aus seinem Ladengeschäft auch online verkaufen.

Dabei sollen die Artikel aus dem Warenwirtschaftssystem in den Onlineshop hochgeladen werden und der Bestand zwischen Ladengeschäft und Shop soll online aktuell gehalten werden. Zusätzlich sollen Bestellungen aus dem Onlineshop an die WaWi gemeldet werden, damit dort online die Lagerbestände entsprechend angepasst werden.

Die Kommunikation dazu übernimmt die Schnittstelle. Sie dient als Übersetzer zwischen diversen Systemen. Komplexer, aber nicht weniger beherrschbar werden Multichannel-Lösungen.

Wie ist die typische Herangehensweise bei der Planung und Anbindung von Schnittstellen?

Wir entwickeln Shopware Schnittstellen in der Programmiersprache PHP, die online auf einem Webserver ausgeführt werden (es ist also kein Windowsprogramm). Die Schnittstelle wird als PHP-Programm auf einem Webserver hinterlegt und dort in regelmäßigen Abständen automatisch ausgeführt.

Jedes online verfügbare Programm hat einen so genannten Online-Endpunkt. Ein Online-Endpunkt ist die Gegenstelle. die von der Schnittstelle abgefragt werden kann.
Die Schnittstelle fragt etwas und das System antwortet. Als Antwort erhält die Schnittstelle zumeist die angeforderten Daten (z. B. Lagerbestand von bestimmten Artikeln). Diese Antwort wandelt die Schnittstelle dann in ein Format um, das vom zweiten System verstanden wird.

Durch das spezielle Format, das nur das zweite System versteht, weiß dieses per Definition was damit geschehen soll, und ändert z. B. den Bestand eines Artikels auf den übergebenen Wert.

Mit einer Online-Schnittstelle werden Ihre Artikel/Produkte und deren Attribute je nach Bedarf manuell oder automatisch importiert und exportiert.

Beispiele: Online-Schnittstellen

Eine Online-Schnittstelle, auch als API bekannt, definiert eine vom Softwaresystem zur Verfügung gestellte Anbindung für andere Programme. Eine Schnittstelle tauscht Daten zwischen zwei (oder mehr) verschiedenen Systemen aus. Das Schnittstellenprogramm läuft vollautomatisch auf einem Server im Internet und muss deshalb vom Benutzer nicht gestartet werden. Alle Abläufe geschehen online im Hintergrund, daher gibt es auch nur selten eine grafische Oberfläche.

Warenwirtschaftssystem-Schnittstellen binden eine Warenwirtschaft z. B. an einen Onlineshop wie z. B. Shopware an, um Artikel-Bestände, -Preise, -Abbildungen und andere Artikeldaten im Online-Shop zu aktualisieren, sowie umgekehrt Bestellungen und Kundendaten aus dem Shop in die Warenwirtschaft zu exportieren.

Datenbanken-Apps sind Anbindungen, die eine Datenbank zum Austausch mit anderen Datenbanken oder anderer Software verknüpfen. Der Datentransfer kann dabei entweder direkt (z. B. per ODBC) erfolgen, oder aber über ein Medium: XML- oder CSV-Dateien, WebServices / SOAP, Access-Datenbanken, Excel-Dateien, Oracle, MySQL…

Produktportal-Feeds verbinden einen Online-Shop mit einem Produktportal, um z.B. Produkte oder Aktionen zu bewerben sowie auch um Verkauf und Umsatz zu steigern – z. B. an Ciao, Pangora, Shopping.com, Kelkoo, Yatego, testeo, Idealo, Google Shopping oder andere.

Bezahlsystem-Schnittstellen ermöglichen das schnelle, einfache und sichere Bezahlen in Webshops: z.B. per Kreditkarte (VISA, Mastercard, American Express), Bankeinzug, PayPal, Sofortüberweisung, etc.
Social-Media-Schnittstellen verbinden eine Web- oder Windows-Applikation mit sozialen Netzwerken, z. B. mit Facebook oder XING.

Webservice-Api rufen Daten von einem Web-Service ab, oder stellen Daten zur Verfügung. (Aktienkurse oder Edelmetallkurse in Echtzeit, aber auch Preislisten, Nachrichten, Wetterdaten, Börsenkurse, Wechselkurse oder Kassensysteme)
Individuelle Schnittstellenprogrammierungen – selbstverständlich auch bei mitho im Angebot – ergänzen diese Aufzählung.

Diese nicht vollständige Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten macht deutlich, wie wichtig die reibungslose Kommunikation zwischen den Systemen sein muss, um den Erfolg zu gewährleisten. Es gibt viele Möglichkeiten, wenn es um die Vereinfachung und Optimierung täglicher Geschäftsprozesse durch die Nutzung von Schnittstellen geht. Wir beraten Sie gern.

Unsere hauseigene Schnittstelle: mitho®-plenty Online-Framework

Da wir in der Vergangenheit sehr viele Schnittstellen zu plenty hergestellt haben, hat mitho eine hausinterne Standardschnittstelle entwickelt, die die Kommunikation mit plenty wesentlich vereinfacht. Mit Hilfe des Frameworks müssen wir nur noch das System anbinden, das mit plenty kommunizieren soll. Mit dem Framework wird die Entwicklungszeit extrem verkürzt, da viele wiederkehrende Programmierarbeiten schon erledigt worden sind.

Darüberhinaus hat mitho in den Jahren unter anderem Schnittstellen mit HIS, Futura, Hiltes, Mention, OS-Commerce, Shopware sowie Magento entwickelt. Erfahren Sie mehr über unsere Schnittstelle.
Fragen zu ihrem eigenen System? zu möglichen Schnittstellenoptimierung in Ihrem Unternehmen?
Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne.

Anbindung von weiteren ERP-, WaWi- und Dritt-Systemen an Shopware auf Anfrage