Kategorien
Allgemein E-Commerce News Shopwarenews

Mobilegeddon 2016 – Sind Sie gut vorbereitet?

Kaum ist Frühling, da zwitschern es die Internet-Spatzen von den Dächern:

Mobilegeddon 2016 – Google erhöht Druck in Richtung mobil optimierter Angebote 

Schon im letzten Jahr zitterten die Google-Platzierungen und Webseiten-Betreiber ganz ordentlich. Es gab einige Gewinner aber eher eine Vielzahl von Verlierern: Webseiten Rankings wurden unnötig durchgeschüttelt, obwohl die Veränderungen von Google rechtzeitig angekündigt wurden. Und das nur, weil viele nicht auf die Ankündigungen von Google reagiert haben. Das fällt leider unter die Kategorie: selber schuld!

Mobilegeddon 2016 – Hefte raus, Klassenarbeit!

Was wir von Mobilegeddon 1 gelernt haben fragt Google im kommenden Mai 2016 ab. „Hefte raus, Klassenarbeit!“ Und wie wir uns bei dem Satz fühlen, zeigt, wie gut wir und unser Online Geschäft auf die erneute Prüfung vorbereitet sind…

Google baut in 2016 also den Druck auf nicht mobil-optimierte online Shops und Webseiten weiter auf. Es wird diskutiert, dass mit dem kommenden Update ein Push für mobil-optimierte Angebote kommt, aber auch, dass nicht mobil-optimierte Inhalte weiter an Bedeutung verlieren.

Auch unser Partner Shopware gibt den Hinweis auf das kommende Google Update. Dazu gibt es noch eine kleine Hilfestellung wie man seinen Shop mit dem mobile-friendly Test von Google analysiert. Shopware bietet, unserer Meinung nach, die besten Vorraussetzungen für eine rechtzeitige und vernünftige Optimierung Ihres Online Shops, ganz nach dem Shopware 5 Motto: Emotional Shopping on any Device.

Mobilegeddon 2015 – Ein kurzer Überblick

Das Ausmaß von Mobilegeddon hielt sich für die Webseiten- und Online Shop-Betreiber erstmal in Grenzen. Soweit die mobile Optimierung vor dem 21.4.2015 abgeschlossen wurde, passierte nicht viel. Für alle anderen hagelte es Verluste bei den Positionen in den mobilen Suchergebnissen und laut Adobe Digital Index kostete das Verschlafen, bzw. Aussitzen der mobilen Revolution im Durchschnitt ca. 10% des jährlichen Traffics. Um das wirkliche Ausmaß des Updates sehen zu können musste man ein paar Monate und Wochen warten.

Einige Unternehmen haben (erfolglos) versucht den Traffic-Verlust zu kompensieren – mit Google AdWords. Das hat Google natürlich gemerkt und seine Preise um ungefährt 16% erhöht. Es ist sinnvoll frühzeitig in vernünftige Lösungen zu investieren bevor man sich im Nachhinein persönlich und auch finanziell ärgern muss.

Mobiler eCommerce ist hier – und bleibt!

Man kann und muss immer wieder darauf hinweisen, dass es extrem wichtig ist seine online Angebote für die Kunden, Käufer und Interessenten mobil zu optimieren, damit diese Webseiten bequem mit ihren mobilen Endgeräten ansurfen können. Das Potential im mobilen eCommerce erfolgreich zu sein ist immernoch gegeben, die Zahl der Smartphone-Nutzer steigt weiter und die Smartphone-Natives kommen langsam aber sicher ins zahlungskräftige Zielgruppen-Alter.

Aus eigener Erfahrung muss ich sagen, dass ich mit meinem Smartphone relativ häufig auf nicht-optimierten Webseiten und Online Shops lande. Und dann muss immer feststellen, dass ich da auch relativ schnell wieder auf den „Verlassen“ Button klicke. 

Zoomen? Drehen? Adieu!

Es ist einfach beschwerlich, es nervt und man ist von dem funktionierenden mobilen Web insoweit verwöhnt, dass man nicht-mobile Angebote einfach ignorieren kann. Das bedeutet, dass nicht-optimierte online Shops und Webseiten bei Google eine hohe Absprungrate produzieren (Besucher, die ohne auf etwas zu klicken die Seite verlassen), was zu einer erneuten Abwertung des Google Suchmaschinen Rankings führt. Die angezeigten Inhalte sind anscheinend für die Besucher nicht relevant. Ein Teufelskreis!

Unser Tipp: Hören Sie auf die Internet-Spatzen und Experten!
Zum einen hat Google offiziell das Update angekündigt – also kommt es auf jeden Fall. Und zum anderen schreiben die Experten und führende Softwareanbieter eindringliche Worte auf ihre Webseiten.

Wir raten Ihnen dringend!

Machen Sie Ihre Online Shops und Webseiten so schnell wie möglich aber auch so gut wie möglich mobil-freundlich. Viele Softwareanbieter, Dienstleister und Programmierer stehen Ihnen zur Seite. Eventuell bringt Sie schon ein einfaches Update über die mobil-optimierte Ziellinie.

Schauen Sie doch einmal bei uns auf der Shopware-Agentur Seite vorbei – hier haben wir für Sie weiterführende Informationen zu unseren Dienstleistungen zusammengefasst. 

Weiterführende Informationen

Mobilegeddon 2015:
Die IT-Experten vom t3n Magazin haben Mobilegeddon 2015 genauer unter die Lupe genommen und Ihren Artikel mit der Überschrift „Mobilegeddon-Auswirkungen erst die Spitze des Eisberges“ abgeschlossen Es wird dieses Jahr also wieder spannend den mobilen Google Suchergebnissen.

Mobilegeddon 2016:
Die Internet World Business berichtet über das angekündigte Google Update und warnen vor einem weiteren und/oder erneuten Verlust von Suchmaschinen Traffic.