Kategorien
Allgemein SEO

SEO-Ranking – die 10 wichtigsten Faktoren

Was gilt es beim SEO-Ranking zu beachten?

In einer aktuellen Studie von Backlinko wurden 11,8 Millionen Suchergebnisse untersucht. Warum? Um herauszufinden, welche SEO Ranking-Faktoren für Google am wichtigsten sind. Bei der Studie geht es vor allem um Korrelationen. Will heißen, es gibt natürlich auch Faktoren, die indirekt das Ranking beeinflussen können.

Wir stellen Ihnen 10 SEO Ranking Faktoren aus der Studie vor:

  1. BACKLINKS

Seiten mit vielen Backlinks ranken besser als Seiten mit weniger Backlinks. In Zahlen ausgedrückt: Die Seite mit dem besten Suchergebnis (also Position 1) besitzt im Schnitt 3,8mal mehr Backlinks als jene Seiten, die auf den Positionen zwei bis zehn folgen.

  1. VIELFALT

Backlinks von vielen unterschiedlichen Quellen, ist definitiv ein positiver Faktor.

  1. URL

Kurze URLs scheinen gegenüber längeren URLs einen leichten Vorteil zu besitzen. Sie sind demnach besser gerankt.

  1. CONTENT

Content bleibt King! Holistisches SEO ist schon länger hier das passende Schlagwort. Content muss in die Tiefe gehen, sprich die Themen müssen möglichst umfassend behandelt und aufgearbeitet werden.

  1. WÖRTER

Die durchschnittliche Wortanzahl für Ergebnisse auf der ersten Google-Suchergebnisseite lag bei 1447. Damit war die Anzahl der Wörter in den Top-10-Ergebnissen gleich verteilt.

  1. LADEZEIT

Etwas überraschend: Offenbar gab es keine Ranking-Korrelation bezüglich der Ladezeit einer Seite. Eigentlich gibt die Ladezeit einer Seite als wichtige Basis für erfolgreiche SEO-Arbeit. Die Studie hat hier offenbar keinen direkten Zusammenhang gefunden.

  1. TITLE-TAGS

Die große Mehrzahl der untersuchten Title-Tags entsprach haargenau den Keywords, für die jeweilige Seite.

8. PAGE AUTHORITY

Die Page Authority (gemäß Ahrefs) zeigte hingegen nur eine geringe Korrelation zu den von der Studie untersuchten Rankings.

  1. DATENVOLUMEN

Auch Seiten mit größerem Datenvolumen besitzen gute Rankingchancen. Denn es gab keinerlei Korrelation zwischen dem Umfang des HTML-Codes und den gerankten Seiten.

  1. VERWEILDAUER

Seiten mit einer überdurchschnittlichen Nutzer-Verweildauer haben tendenziell bessere Rankings. Dabei würde eine Steigerung der Verweildauer um etwa drei Sekunden einer Verbesserung um eine ganze Position in den Suchergebnissen bedeuten.

Mehr dazu hier.

Scannen Sie ihre Website

Sie möchten wissen wie es um Ihre Website steht? Kein Problem! Dann machen Sie jetzt kostenlos und in Echtzeit den SEO Check. Es spielt keine Rolle ob Sie Shopware nutzen oder ein anderes System. Sie erhalten Ihren OnPage-Score sowie Ihre ganz eigene Handlungsempfehlung inkl. SEO-To-Do-Liste. Und das ganz ohne Anmeldung! Hört sich gut an? Na dann los – hier!

SEO Checkliste

Sie wissen wo der SEO-Schuh drückt? Sehr gut! Dann gehen Sie noch einmal Punkt für Punkt unsere kostenlose Checkliste durch – so geht Ihnen auch wirklich nichts mehr durch die Lappen!

SEO-Software für automatische Onpage-Optimierung

Einfach zu installieren wie ein Plugin, aber nimmt Ihnen vollautomatisiert 99% Ihrer OnPage-Optimierung ab. Was die Software nicht kann? Texte schreiben. Schauen Sie mal rein – hier!

Aufgaben, die Sie zukünftig nicht mehr übernehmen müssen:

• Internal Linkbuilding (halb automatisch)
• Index Balancing
• URL Routing
• Kategorie-Optimimierung
• Microdata-Anreicherung
• 404 Redirects
• Thin Content stoppen
• PRG Pattern